Kurzer Gedankengang zur Liebe

So Leute, nach einiger Zeit untätiger Sommerlethargie melde ich mit einem kurzen Gedanken zum Gefühl „Liebe“ …zu oder für eine Frau!

Wikipedia Artikel zum Thema „Liebe“ am 05.10.2018

Was ist Liebe? Hollywood, Disney und der Mainstream suggerieren, das dies ein erstrebenswerter Zustand ist. Aus Sicht eines Mannes ist es jedoch lediglich folgendes:

Eine Situation von Mangel an weiblichen Optionen zur sexuellen Bedürfnisbefriedigung in der sich der Protagonist selbst hinein gebracht hat. In Fachkreisen wird dieser Zustand auch Oneitis genannt.

Ich habe in letzter Zeit auf Facebook (#Sommerliebe) viele Bekundungen von „Prinzessin y ist jetzt mit Betaprovider z in einer Beziehung“ gelesen! Sowas wird stolz auf Facebook etc. gepostet, wobei hierdurch lediglich die Optionslosigkeit des Mannes preisgegeben wird. Sehr bedauernswert! Viele Glückwünsche hingegen bekommt meistens die Frau. Ist ja auch total logisch, denn sie hat den armen Kerl so sehr manipuliert, dass er jetzt ausschließlich sie vögeln will. Ein Erlangen einer derartigen Machposition der Frau ist in Augen Ihrer Freundinnen natürlich beglückwünschenswert.

Wenn es ganz krass kommt, wird das ganze auch noch gefeiert. Das nennt man dann Hochzeit! Und auch hier ist es wieder die Braut die im Mittelpunkt steht. Der Mann hat lediglich ein Vertrag fürs ewige Zölibat unterschrieben.

PS.: kleine Übertreibungen und Ironie ist gewollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.